Tobi

Ebner

Begonnen hat alles mit einem Kinder Kletterkurs in meinem Heimatort. Reinhard – ein einheimischer Bergführer i.R. – begeisterte mich von Anfang an mit seinen Erzählungen über seine vertikalen Abenteuer und so dauerte es nicht lange, bis ich ihn zum nahegelegenen Barmstein begleiten durfte. Meine erste Tour – der Südgrat – war der Beginn meiner großen Leidenschaft für den Klettersport.
Neben dem Sportklettern und Bouldern, bin ich in den letzten Jahren immer mehr im alpinen Gelände unterwegs. Egal ob Dolomitenklassiker oder Touren in unserer Gegend, es ist einfach etwas besonderes durch eine große Wand zu Klettern.

Vor zwei Jahren habe ich mir schließlich mein Hobby zum Beruf gemacht und leite seither mein Wissen, als Coach und Routenschrauber, an meine Kunden/innen weiter.

So, jetzt aber genug der vielen Worte… geh ma lieber Klettern!

Steckbrief

Jahrgang: 1995
klettert seit: dem 13. Lebensjahr
arbeitet:  Als selbstständiger Klettertrainer und Routenschrauber (climb-tobe.com)
mag: guten Kaffe & eine ausgiebige Session am Fels
mag nicht:  Spinat… und schlechte Haut… doch da gibt’s ja Manox – zum Glück!
mag manchmal:  Sich eine ordentliche Ausdauer-Einheit zu Gemüte ziehen – egal ob zu Fuß oder mit den Tourenski.
aufgewachsen: In Bad Dürrnberg im Salzburgerland
kletterte:  Routen bis 8c
boulderte:  Bis 8A+

Kletter-Projekte 2020:
Puh, da gibt’s einige 🙂 Aber definitiv ein Alpines Abenteuer in den heimischen Bergen. Da gibt’s schon eine Idee – Stay tuned! Im Herbst wird dann wieder ordentlich Sportgeklettert und Gebouldert.

LIEBLINGS MANOX HANDCREME
Mein Lieblingsprodukt ist das „Hand Fluid – schnell einziehend“. Das fühlt sich einfach spitze an und ich verwende es meist direkt nach dem Klettern. Nach einer gründlichen Reinigung der Haut und dem eventuellen gebrauch von Schleifpapier oder Feile – zur Beseitigung von übermäßiger Hornhaut, Rissen, etc. – schmiere ich meine Hände mit dem Fluid ein. Nicht nur die Finger, sondern auch den Handrücken und die Fingerzwischenräume. Sofort spürt man die angenehme Wirkung auf der beanspruchten Haut… Es spendet Feuchtigkeit und lindert das unangenehme „brennen“ nach einer guten Einheit am Fels oder in der Halle.
Kleiner Tipp: Ich mag es lieber, wenn die Creme aus dem Kühlschrank kommt… die kühlende Wirkung macht das Ganze noch eine Spur angenehmer :-))
FOLGE TOBI: