Andrea

Kümin

Meine Eltern nahmen mich schon mit in die Kletterhalle, als ich noch im Kinderwagen war. Unsere Ferien verbrachten wir fast immer in Arco, wo ich am Felsen meine ersten Kletterzüge machte. Ich mochte die Bewegung in der Vertikalen von Anfang an und was zu Beginn für mich ein Hobby war, ist zu meiner Leidenschaft geworden.
Was ich am Klettern besonders mag, ist seine Vielfältigkeit. Ob Training für die Wettkämpfe in der Halle oder Felsklettern, ob Bouldern, Lead oder Multipitches, ob parkour-style jumps oder 40 Meter lange Ausdauerrouten – ich mag alle Aspekte des Kletterns und geniesse die Abwechlung. Meistens trainiere ich mit meinen TeamkollegInnen im nationalen Leistungszentrum in Biel. Aber wenn die Conditions gut sind und keine Wettkämpfe stattfinden, fahre ich raus an den Fels.

Steckbrief

Jahrgang: 1997
klettert seit: ich laufen kann
arbeitet: studiert Psychologie an der FernUni Schweiz
mag: die Vielfältigkeit des Kletterns, Zeit mit ihren Liebsten zu verbringen, die Berge, Sonnenschein
mag nicht: schlechte Haut
mag manchmal: Skifahren, Sowboarden, Wandern, Biken, Lesen, Reisen
aufgewachsen: in Zürich
Lieblingsroute Seil: Fisheye 8c in Oliana
Lieblingsboulder: Foxy Lady 8a im Magicwood

Kletter-Projekte 2020:
Mir ist stets wichtig, verletzungsfrei und gesund zu bleiben. Was mich motiviert, sind meine Ziele bei Wettkämpfen oder bestimmte Routen und Boulder am Fels.

LIEBLINGS MANOX HANDCREME
Meine Lieblingscreme von Manox ist die Hand fluid. Ich habe sie immer mit dabei und sie ist perfekt für nach dem Klettern, denn sie zieht extrem schnell ein (ich mag keine feucht-rutschigen Hände). Ich creme meine Hände noch direkt am Fels oder in der Kletterhalle ein, was die Regenerationszeit meiner Haut verlängert.
FOLGE ANDREA: